In sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens hat die Bedeutung des Internets und damit auch die Bedeutung von Websites massiv zugenommen. So liegt der Anteil der Internetnutzer in Deutschland laut dem Statistikportal statista.com bei etwa 81 Prozent. Folglich ist eine eigene Website im digitalen Zeitalter für jedes Unternehmen von elementarer Bedeutung. Aber worin liegen die konkreten Vorteile einer eigenen Unternehmenswebsite überhaupt? Wir erläutern Ihnen heute sechs gute Gründe für eine eigene Website.

1. Als Unternehmen sind sie für viele potenzielle Kunden sonst nicht existent

Das Internet ist das mächtigste Informationsinstrument unserer Zeit. Der Großteil aller Kunden nutzt das World Wide Web vor einer Kaufentscheidung, um sich über Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen und Preise zu informieren. Wer sich mit seiner Website gekonnt online präsentiert, erhöht also die Chance, bei der Kaufentscheidung eines Kunden eine tragende Rolle zu spielen. Unternehmen die hingegen über keine eigene Website verfügen, sind für potenzielle Kunden während des Kaufprozesses nicht sichtbar. Unternehmen ohne eigene Website sind für viele Käufer schlichtweg nicht existent.

2. Wettbewerb und Konkurrenz

In der Regel haben Unternehmen keine Monopolstellung innerhalb Ihres Geschäftszweiges. Viele Branchen sind sogar sehr hart umkämpft. Eine Website bietet Ihnen hier die Möglichkeit, die besonderen Vorteile sowie die Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens in Szene zu setzen. Damit können Sie sich von der Konkurrenz abheben und die Besucher Ihrer Website zu neuen Kunden machen. Ohne Website können Sie hingegen sicher sein, dass potenzielle Kunden bei Ihrer Konkurrenz landen werden. Denn diese schläft in der Regel nicht: Laut den Zahlen von statista.com verfügen rund 72 Prozent der deutschen Unternehmen über eine eigene Website.

3. Eine Website kann Ihre Umsätze steigern

Wie bereits unter Punkt 1 erwähnt, nutzen viele Menschen das Internet, um einen passenden Dienstleister oder ein attraktives Leistungsangebot zu finden. Eine Website ist daher ein effektiver Kontaktpunkt für potenzielle Neukunden. Mit Ihrer Unternehmenswebsite erreichen Sie damit Menschen, die Sie in der Offline-Welt nicht erreicht hätten. So können Sie also Ihre Zielgruppe ausweiten oder gar neue Märkte erschließen. Damit gewinnen Sie durch eine attraktive Website neue Kunden und steigern dadurch Ihre Umsätze.

4. Prestige und Imagepflege

Auf Ihrer Website haben Sie die Kontrolle darüber, wie Sie sich und Ihre Leistungen darstellen. Damit kontrollieren Sie auch das öffentliche Bild, das die Webseitenbesucher von Ihrem Unternehmen erhalten.  Es ist übrigens keine Seltenheit, dass Internetnutzer von der Qualität einer Website auf die Qualität eines Unternehmens schließen. Man kennt das vom eigenen Surfverhalten: Schlechte Websites wirken einfach unprofessionell. In der Regel konsultiert man das Unternehmen, das über seine Website einen besseren Eindruck hinterlässt. Auf der eigenen Website haben Sie es selbst in der Hand und können sich so darstellen, wie Sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden möchten.

5. Unternehmenskommunikation und Service

Über Ihre Website können Sie wichtige Informationen sowie Neuigkeiten schnell und unkompliziert verbreiten. So können Sie Ihre Kunden beispielsweise über Sonderaktionen, geänderte Öffnungszeiten und Ähnliches informieren. Daneben können Sie auf Ihrer Website Ihre Kontaktdaten hinterlegen, sodass etwaige Kunden Sie schnell und übersichtlich kontaktieren können. Auch weitere Funktionen wie etwa eine Routenführung zu Ihrem Geschäftsort sind möglich. Darüber hinaus können Sie Ihre Website als eine Art Service-Zentrale nutzen, indem Sie beispielweise in einer Rubrik wie FAQs (= häufig gestellte Fragen) wiederkehrende Fragen Ihrer Kunden beantworten. Diese erhalten dann rund um die Uhr passende Antworten auf ihre Fragen, ohne dass Sie einen Aufwand betreiben müssen.

6. Die eigene Website als Fundament für Online-Marketing

Der Online-Marketing-Mix ist vielfältiger denn je. So gibt es mittlerweile eine breite Palette von effektiven Online-Marketing-Maßnahmen, die je nach Unternehmensziel eingesetzt werden können. Eines ist allen Online-Marketing-Maßnahmen in der Regel gemein: Die Kampagnen verlinken in der Regel auf eine Ziel-URL. Man benötigt also für erfolgreiche Online-Werbemaßnahmen also eine Website oder Landingpage.  Ist diese attraktiv, sind die Online-Kampagnen grundsätzlich auch erfolgreich. Die eigene Website ist daher von zentraler Bedeutung für den Erfolg einer Online-Marketing-Maßnahme.