Manch ein Arbeitgeber oder Personaler wird das Problem kennen: Eine Stelle ist vakant und soll nun schnellstmöglich, trotzdem natürlich mit dem bestmöglichen Kandidaten besetzt werden.

Doch die Personalbeschaffung gestaltet sich zunehmend schwieriger. Während es in der Vergangenheit in erster Linie die Bewerber waren, die den Jobs geradezu hinterherjagten, zeichnet sich mittlerweile ein anderer Trend ab: Unternehmen müssen gezielt nach geeignetem Fachpersonal Ausschau halten und den bestmöglichen Kandidaten aus der Menge potenziell geeigneter Fachkräfte herausgreifen – eventuell sogar abwerben.

Recruiting im digitalen Zeitalter

Die klassische Stellenanzeige im Printmedium reicht mittlerweile nicht mehr aus, um die geeigneten Kandidaten zu erreichen. Hinzu kommt, dass sich potenzielle Bewerber nicht ‚filtern‘ lassen und unweigerlich eine viel breitere Masse angesprochen wird als eigentlich gewollt. Wie zielen Sie jetzt also auf nur eine Gruppe ab, deren Bewerber sämtliche von Ihnen im Vorfeld festgelegte Kriterien erfüllen?

Hier kommen Kanäle ins Spiel, welche zunehmend an Popularität gewinnen, eine große demografische Bandbreite abdecken und somit auf eine ganz andere Reichweite kommen als beispielsweise eine Tageszeitung: Onlinekanäle wie Jobbörsen oder Social Media.

Vorteile des Social Recruitings

  • Die Palette an Onlineportalen, über die Personalbeschaffung erfolgen kann, reicht von regionalen Jobbörsen über Business- oder Karriereportale wie Xing oder LinkedIn bis hin zu sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram. All diese Kanäle werden regelmäßig von einer heterogenen Gruppe von Usern frequentiert.
  • Durch Onlineportale gestaltet sich das Einholen von Informationen über diverse Zielgruppen sehr einfach. Die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich dann gezielt für die Kampagnengestaltung einsetzen.
  • Die mediale Ausgestaltung von Kampagnen erlaubt kreative und individuelle Bewerberansprachen, welche sich durch im Vorfeld definierte Filter weitaus gezielter ausspielen lassen, als dies beispielsweise in Printmedien der Fall ist.
  • Auch das Employer Branding ist ein nicht zu unterschätzender Faktor. Suchen Sie über Social Media nach Fachkräften, können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Neben der Ansprache passender Bewerber können Sie Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber darstellen. Nutzen Sie also soziale Medien, um sich von anderen Unternehmen abzuheben und potenzielle Bewerber mit Informationen zu Ihrem Betrieb zu füttern.

Die passende Recruiting-Strategie wählen

Abhängig davon, welche Zielgruppe mit einer Kampagne angesprochen werden soll, lässt sich das Social Recruiting in zwei Kategorien einteilen:

  • Social Profiling: Anhand von Daten über Eigenschaften, Vorlieben und (digitale) Handlungen einer Person wird ein Persönlichkeitsprofil erstellt. Dieses kann nun dazu genutzt werden, um diese Person gezielt zu beeinflussen und sie zu einer bestimmten Handlung – hier: der Bewerbung – zu animieren.
  • Social Distribution: Die Personalbeschaffung geschieht hier nicht über eine Datenerhebung, sondern durch die Verwendung sozialer Netzwerke. Unternehmen oder Personaler können passende Kandidaten direkt ansprechen. Diese teilen das Stellenangebot eventuell mit weiteren Kontakten, was wiederum zum Employer Branding beiträgt.

Nutzen Sie Social Recruiting für Ihr Unternehmen

Mit der auf die gewünschte Fachkraft perfekt zugeschnittenen Stellenanzeige wird nicht nur der passende Bewerber gefunden, ungeeignete Bewerber können schnell ausgeschlossen werden, was letztlich auch den gesamten Recruiting-Prozess sehr viel einfacher gestaltet. Ein mittlerweile probates Mittel sind soziale Medien, welche vor allem aufgrund ihres dynamischen Charakters auch in der Zukunft weiter an Bedeutung für die Personalbeschaffung gewinnen werden.

Sie wollen auf den Zug aufspringen und ebenfalls Social Recruiting nutzen, um den besten Kandidaten für Ihre zu besetzende Stelle zu finden? Lassen Sie sich von der Saarbrücker Zeitung hinsichtlich einer Social-Media-Kampagne beraten oder schauen Sie auf einer unserer Kundenveranstaltungen vorbei, zu welchen wir Sie über Facebook auf dem Laufenden halten.

 

 

UNSERE REFERENZEN: 549 SOCIAL-MEDIA-KAMPAGNEN 180 REALISIERTE WEBSITES, 5420 GESCHÄFTSKUNDEN